3D-Symbolleiste

Aus fokus-gmbh-leipzig.de
Wechseln zu: Navigation, Suche

Wenn Sie mit digitalen Oberflächenmodellen arbeiten und diese im 3D-Fenster betrachten und hier auf ihnen kartieren wollen, aktivieren Sie die 3D-Symbolleiste. Dazu gehen Sie zur Menüleiste und setzen hier einen Haken bei Ansicht>3D-Symbolleiste.

Anzeigefunktionen des Auswertefensters

Im 2D-Fenster ist diese Symbolleiste bis auf den Anzeigefunktionen des Auswertefensters des Auswertefenster ausgegraut.

3DIconDisplay 2D-Window.png 2D-Kartierungsfenster einblenden: Öffnet das 2D-Kartierungsfenster und stellt das Modell dort in Modellansichten an.
3DIconDisplay 3D-Window.png 3D-Fenster einblenden: Öffnet das 3D-Fenster und zeigt das Modell dort an.
Icon3D vertWindows.png Zweifensteranzeige übereinander ein/aus: Schaltet die Ansicht des Objekts im 3D-Fenster und dem 2D-Kartierungsfenster mit einer oder mehreren Modellansichten ein/aus. Die beiden Anzeigen sind übereinander angeordnet.
Icon3D horizWindows.png Zweifensteranzeige nebeneinander ein/aus: Schaltet die Ansicht des Objekts im 3D-Fenster und dem 2D-Kartierungsfenster mit einer oder mehreren Modellansichten ein/aus. Die beiden Anzeigen sind nebeneinander angeordnet.
Icon3D multWind.png Mehrfensteranzeige ein/aus: Zeigt das Modell in vier 3D-Fenstern an, einem Hauptfenster und drei Nebenfenster rechts davon, an.

Auswahl des BKS

Über die beiden folgenden Drop-Down-Menüs können Sie das Benutzerkoordinatensystem und seine Hauptprojektionsebene auswählen.

DropDown WKS.png Wahl des BKS: Wählen Sie ein zuvor im Projekt definiertes Benutzerkoordinatensystem aus, dass für Ihre Aufgabenstellung passend ist.
DropDown ProjPlane.png Abbildungsebene wählen: Aus einer Liste können Sie zwischen sechs Abbildungsebenen in dem gewählten BKS wählen.

Ausrichtung der Drehachse und Projektion

Icon3D Ori posZ.png Beschränkt die Rotation: Die Rotation wird auf eine Achse beschränkt, in diesem Fall die Z-Achse.
Über das Drop-Down-Menü können Sie zwischen folgenden Ausrichtungen für die Drehachse wählen:
Icon3D Ori posX.png positive x-Achse,
Icon3D Ori negX.png negative x-Achse,
Icon3D Ori posY.png positive y-Achse,
Icon3D Ori negY.png negative y-Achse,
Icon3D Ori posZ.png positive z-Achse,
Icon3D Ori negZ.png negative z-Achse.
Icon3D ProjOrtho.png Kamera-Projektionsmodus setzen: Wechselt den Projektionsmodus der Kamera zwischen perspektivisch und orthogonal:
Icon3D ProjOrtho.png orthogonale Projektion,
Icon3D ProjPersp.png perspektivische Projektion.

Setzen des Rotationszentrum

Der Orbit im 3D-Auswertefenster.

Das zur Zeit gesetzte Rotationszentrum wird als Orbit an der entsprechenden Stelle im 3D-Fenster angezeigt.
Um ein neues Rotationszentrum zu setzen, müssen eine Punktwolke bzw. ein digitiales Oberflächenmodel (DOM) aktiviert und angezeigt werden.

Icon3D RotCent CentreBB.png Zentrum der min. umg. Box als neues Rotationszentrum setzen: Der Schwerpunkt des kleinsten umgebenen Quaders wird als Rotationszentrum gesetzt.
Icon3D snapPt onCurrProj.png Punkt auf aktueller 3D-Ansichtsebene als neues Rotationszentrum setzen: Fängt den gewünschten Punkt auf der aktuellen 3D-Ansichtsebene und setzt ihn als das neue Rotationszentrum.
Icon3D snapPt setRotCent.png Punkt fangen und als neues Rotationszentrum setzen: Fängt den gewünschten Punkt und setzt ihn als das neue Rotationszentrum.

BKS-Symbol ein-/ausblenden

BKS-Icons: li. - das feste Symbol li. unten, re. - das skalierbare BKS-Symbol im Ursprung mit Beschriftung der X-Achse.
Farbcodierung der Achsen: X, Y, Z.

In der linken unteren Ecke des Auswertefensters befindet sich ein Symbol, das die Ausrichtung des Koordinatensystems darstellt. Wenn Sie nicht das WKS sondern ein BKS ausgewählt haben, erscheint ein weiteres BKS-Symbol am Ursprung des gewählten BKSs. Dieses Symbol ist entlang der roten X-Achse mit dem Namen des selektierten BKS beschriftet.
Die drei Achsen sind folgendermaßen gekennzeichnet: X, Y, Z.

Icon3D UCS on.png Koordinatensystem ein-/ausblenden: Drücken Sie diesen Knopf, um das BKS-Symbol in der linken unteren Ecke, am Ursprung und den 3D-Orbit im Rotationszentrum des Auswertefensters ein- bzw. auszuschalten.

Anzeigemodi des DOM

Hierzu muss mindestens eine Punktwolke bzw. ein digitales Oberflächenmodell (DOM) im Projekt aktiviert sein.

Icon3D BB.png mind.umgeb.DOM-Quader ein-/ausschalten: Drücken Sie diesen Knopf, um den mindestens umgebenden Quader in der linken unteren Ecke des Auswertefensters ein- bzw. auszuschalten. Wenn Sie das WKS gewählt haben, wird der Quader im Auswertefenster grün angezeigt. Wenn Sie ein BKS ausgewählt haben, wird er blau angezeigt.
Icon3D Triang Edges.png Dreieckskanten anzeigen: Wenn Sie diesen Schalter drücken, werden die Kanten der Dreiecksvermaschung angezeigt.
Icon3D Triang Mod.png Dreiecksflächen anzeigen: Drücken Sie diesen Schalter, um die Dreiecksflächen zu füllen.
DropDown Textur.png Es wird auch das Drop-Down-Menü rechts daneben freigegeben. Hier können Sie wählen, wie die Dreiecksflächen angezeigt werden. Kommentare sind nur von angemeldeten Nutzern sichtbar
Icon3D Col Standard.png Standardfarbe - Der gesamten Oberfläche wird die gleiche Farbe als Standardwert zugewiesen, voreingestellt ist ein mittlerer Grauwert.
Icon3D Col Points.png Farbe 1-n - Dieser Farbwert wird aus den Farbwerten der benachbarten Punkte der Punktwolke berechnet.
Im Fall einer mittels photogrammetrischer Techniken erzeugten Punktwolke ist dies der aus den Photos ermittlte Farbwert. Im Fall von Laserscanning ist dies der Intensitätswert der Reflektion.
Icon3D Col Textur.png Textur 1-n - Dieser Farbwert beruht auf Texturbildern, die mit Hilfe von photogrammetrischen Techniken erzeugt werden.
Icon3D Point Mod Col.png Punkte anzeigen: Drücken Sie diesen Schalter, um sich eine Punktwolke anzeigen zu lassen.
DropDown ColPoint.png Es wird auch das Drop-Down-Menü rechts daneben freigegeben. Hier können Sie wählen, wie die Punkte angezeigt werden.
Icon3D Col Standard.png Standardfarbe - Die Punkte werden weiß dargestellt.
Icon3D Col Points.png Farbe 1-n - Dieser Farbwert wird beim Generieren der Punktwolke erzeugt.
Im Fall einer mittels photogrammetrischer Techniken erzeugten Punktwolke ist dies der aus den Photos ermittlte Farbwert. Im Fall von Laserscanning ist dies der Intensitätswert der Reflektion.
Icon3D Back Mod Col.png Rückseiten anzeigen: Drücken Sie diesen Schalter, um sich die Rückseiten der Dreiecke eines digitalen Oberflächenmodells (DOM) anzeigen zu lassen. Damit Sie diese Funktion nutzen können, müssen Sie zuesätzlich einen der beiden Knöpfe Dreiecksflächen anzeigen Icon3D Triang Mod.png oder zumindest Dreieckskanten anzeigen Icon3D Triang Edges.png ausgewählt haben. Über das Drop-Down-Menü rechts daneben können Sie wählen, wie die Rückseiten angezeigt werden. Je nachdem welche Option gewählt wurde, ändert sich der Knopf:
Icon3D Back Mod Col.png ohne Textur - Die Dreiecke werden in einem dunklen Grauwert dargestellt.
Icon3D Back Mod Tex.png Vorderseitenfarbe - Hier wird der Farbwert der Vorderseite allerdings in verringerter Helligkeit dargestellt.

Anzeigemodi der 3D-Kartierungen

Hier können Sie entscheiden, welche Kartierungen und wie Signaturen und Beschriftungen dargestellt werden.

Icon3D ViewMap all.png Kartierungen anzeigen: Über diesen Knopf wählen Sie die Kartierungen aus die Sie anzeigen wollen.
Icon3D ViewMap all.png alle anzeigen: Wenn dieses Icon angezeigt wird, werden Kartierungen von allen Modellen, ob aktiv oder nicht angezeigt.
Icon3D ViewMap active.png nur von aktivierten DOMs: Wenn dieses Icon angezeigt wird, werden nur Kartierungen des aktiven Modells angezeigt.
Icon3D ViewClip inside.png Kartierung an Segmentgrenzen schneiden: Hier bestimmen Sie wie metigo® MAP mit der Darstellung von Kartierungen einzelner Segmente und Modelle verfahren soll.
Die Darstellung bezieht sich auf den kleinsten das Segment / Modell umgebenden Quader, der am gewählten BKS ausgerichtet ist.
Icon3D ViewClip inside.png nur innenliegende Elemente: Nur im kleinsten das Segment / Modell umgebenden Quader liegende Elemente werden angezeigt.
Icon3D ViewClip inside overl.png innenliegende und überlappende Elemente: Sowohl Elemente, die im kleinsten das Segment / Modell umgebenden Quader liegen, als auch die die von ihm geschnitten werden, werden angezeigt.
Icon3D ViewClip clippped.png Elemente exakt schneiden: Elemente, die von dem kleinsten das Segment / Modell umgebenden Quader ausgeschnitten werden, werden angezeigt.
Icon3D ViewAlignNo.png Signaturen und Textebene an Bildeben oder DOM ausrichten: Über diesen Schalter können Sie bestimmen, wie Signaturen und Text ausgerichtet werden.
Icon3D ViewAlignNo.png Signaturen und Textebene an Bildeben ausrichten: Wenn Sie diese Einstellung wählen, werden Signaturen und Texte horizontal im 3D-Fenster angezeigt und sind immer lesbar.
Icon3D ViewAlignYes.png Signaturen und Textebene an DOM ausrichten: Sobald Sie diese Einstellung wählen, werden Signaturen und Texte im Ursprung tangential an den 3D-Körper angeschmiegt und entsprechend dem gewählten BKS parallel zur xy-Ebene ausgerichtet.