Benutzerkoordinatensystem (BKS)

Aus fokus-gmbh-leipzig.de
Wechseln zu: Navigation, Suche

Neben dem festen Weltkoordinatensystem, in dem die eingefügten Koordinaten gemessen wurden, gibt es bewegliche Benutzerkooridnatensysteme, in denen durch Verschiebe- und Drehparameter ein neuer Ursprung sowie Ausrichtung der Koordinatenachsen und somit der Arbeitsebenen festgelegt werden. Nur durch Verschieben oder Drehen des BKS können bestimmte Bereiche Ihres Projekts bearbeitet und besser dargestellt werden.

Merke Merke: Während ein Projekt immer nur ein WKS beinhalten kann, können mehrere BKS in ihm gespeichert werden.
Achtung Achtung: Beachten Sie, wenn die Koordinaten beispielsweise für die einzelnen Wände eines Raums außerhalb von metigo® in neue BKS transformiert wurden, werden die entstandenen Koordinatendateien in metigo® als WKS eingelesen.

Die drei Achsen des BKS werden im 3D-Fenster durch drei Farben dargestellt. Dies erleichtert Ihnen die Orientierung im dreidimensionalen Raum.

  • x-Achse (RW): rot
  • y-Achse (HW): grün
  • z-Achse (Höhe): blau

Wie kann ein BKS erstellt werden?

Im Gegensatz zum WKS können mehrere BKS in einem Projekt vorhanden sein, die unterschiedlich platziert und ausgerichtet werden können. Sie können auf verschiedene Arten erstellt werden.

MessdatenebeneMessdatenebeneDrei Wege zum BKS. - Klicken Sie auf einen Schritt des Arbeitsablaufs, um mehr zu erfahren.
Über dieses Bild

Drei Wege zum BKS. - Bitte klicken Sie auf einen Schritt des Arbeitsablaufs, um mehr über die einzelnen Arbeitsschritte zu erfahren.