Direkte Lineare Transformation (DLT)

Aus fokus-gmbh-leipzig.de
Wechseln zu: Navigation, Suche

DLT ist die Abkürzung für Direkte Lineare Transformation. Es ist eine Methode, um die Orientierung eines einzelnen Bildes zu bestimmen, ohne vorher die Parameter der inneren und äußeren Kameraorientierung zu kennen. Dieser Ansatz eignet sich besonders für die Verkleinerung von Daten unbekannter nicht metrischer Kameras, wie historischer Bilder. [1]. Dieses Ergebnis wird für die Berechnung der Resektion durch die CLIC- und AxOri-Ansätze verwendet. Die Orientierung eines einzelnen Bildes hat 11 unbekannte Parameter (5 für die innere Orientierung und 6 für die äußere Orientierung). Um die Gleichung zu lösen, werden mindestens 6 Kontrollpunkte benötigt. Im Allgemeinen ist DLT nur eine Annäherung und kann mit möglichst wenigen gut verteilten Passpunkten berechnet werden.

Achtung Achtung: Die Annäherung durch DLT schlägt fehl, wenn alle Kontrollpunkte koplanar sind, und ist instabil, wenn sie nahezu koplanar sind. Eine weitere wichtige Konfiguration ist, wenn sich Passpunkte und Kameraposition auf derselben Zylinderoberfläche befinden.

AutoDLT und ihre Parameter

Der DLT-Algorithmus ist nur der erste Teil des Rückwärtsschnitts. Das Ergebnis wird für die weitere Berechnung benötigt. Um die DLT zu berechnen, müssen Sie 6 gut verteilte Objektpunkte im Bild messen. Die Messung weiterer Punkte ist nicht erforderlich und wird hinzugefügt, wenn weitere Punkte für den Rückwärtsschnitt mit dem Algorithmus CLIC oder AxOri gemessen werden. Wählen Sie die Schaltfläche AutoDLT, um die Anzahl der gemessenen Punkte zu verringern und die bestmögliche Annäherung zu finden.

Durch Klicken auf die Schaltfläche Parameter (DLT) wird ein Dialog geöffnet, in dem eine Tabelle mit den Parametern für AutoDLT angezeigt wird. Diese Tabelle enthält eine Spalte für den Parameter und eine für den Wert. Eine dritte Spalte enthält die Einheit bzw. eine Erläuterung der verwendeten Werte. Folgende Parameter können Sie einstellen:

  • maximale Anzahl der zu deaktivierenden Koordinaten
Hier können Sie die maximale Anzahl von Koordinaten eingeben, die Sie von der Berechnung ausschließen möchten. Es werden mindestens 6 Punkte mit bekannten Objektkoordinaten benötigt.
  • Durchschnittliche Entfernung der Bildkoordinaten berücksichtigt
Geben Sie den Wert 1 ein, um den in der folgenden Zeile definierten Durchschnittsabstand zu verwenden.
  • Durchschnittlicher Abstand der Bildkoordinaten
Der durchschnittliche Abstand der gemessenen Bildkoordinate zur genäherten. Alle Entfernungen über dem Schwellenwert werden von der Berechnung ausgeschlossen und die Punkte werden deaktiviert.
  • Erstes gültiges DLT-Ergebnis verwenden
Wenn der Wert 1 eingegeben wird, wird das erste gültige Näherungsergebnis verwendet.

Am Ende dieser Tabelle finden Sie Informationen zur Anzahl der möglichen Koordinatenkombinationen, die DLT berechnet.

Literatur

-
  1. Y.I Abdel-Aziz, H.M. Karara, Dr, Michael Hauck: Direct Linear Transformation from Comparator Coordinates into Object Space Coordinates in Close-Range Photogrammetry. In: Photogrammetric Engineering & Remote Sensing, Volume 81.2, February 2015, Pages 103–107 (online-edition Papers from the 1971 ASP Symposium on Close-Range Photogrammetry, University of Illinois 1971.).