Dokumentenklasse

Aus fokus-gmbh-leipzig.de
Wechseln zu: Navigation, Suche

Mit Hilfe der Dokumentenklasse können Sie Detailfotos in Ihre Kartierung einfügen. Sie können die Detailfotos in verschiedenen Klassen ablegen und diese in die Anzeigegruppen integrieren. Die Detailfotos können klassenweise für die Anzeige in den Arbeitsspeicher geladen werden bzw. wieder deaktiviert werden.

Anlegen einer Dokumentenklasse

Anlegen einer neuen Dokumentenklasse über den Dialog Klassenverwaltung.
  1. Um ein Detailfoto einfügen zu können, müssen Sie zunächst eine entsprechende Dokumentenklasse in der Klassenverwaltung erstellen.
  2. Nachdem Sie eine neue Klasse angelegt haben, weisen Sie dann der Klasse den Typ Dokumentenklasse zu.
  3. Wählen Sie eine Vektorsignatur aus, die angezeigt wird, wenn entweder kein Bild ausgewählt ist oder der Bildspeicher für die Dokumentenklasse freigegeben ist. Haben Sie einen Haken unter Führungslinie anzeigen (vgl. Punkt 4) gesetzt, wird das unter Pfeile ausgeählte Symbol als Pfeilspitze verwendet.
  4. Sie können dann die Größe des Bildrahmens ändern. Die hier definierte Größe wird dann als Standardgröße verwendet, auf die das Detailfoto skaliert wird. Über die beiden Kontrollkästchen können Sie entscheiden, ob ein Rahmen um das Detailfenster gesetzt werden soll, und ob Sie mit einer Führungslinie direkt auf die Lage des Details verweisen wollen.
  5. Verlassen Sie dann die Klassenverwaltung mit Übernehmen.

Detailphoto einfügen

Hochladen eines Detailphotos.

Um ein Detailphoto hochzuladen, wählen Sie nun links im Kartierungsbaum eine Ihrer Dokumentenklassen aus.

  1. Im nächsten Schritt benutzen Sie den Button IconDraw Detail.png aus der Werkzeugleiste Zeichenwerkzeuge. Klicken Sie an die Stelle in Ihrer Kartierung, an der das Detailfoto platziert werden soll. Der Cursor zeigt Ihnen mit dem Rahmen die Größe des Bildrahmens bei 100% Druckausgabe an, wie er in der Klassenverwaltung eingegeben wurde.
  2. Mit gedrückter linker Maustaste können Sie auch eine beliebige Rahmengröße aufziehen.
  3. Im nachfolgenden Dialog wählen Sie die Bilddatei, die Sie einfügen wollen.
  4. Im nachfolgenden Fenster vergeben Sie noch einen Name für das Detailfoto oder bestätigen den bereits vergebenen Dateinnamen.
  5. Im Dialogfenster Datenfelder bearbeiten werden Ihnen links die Datenfelder für die Bilddatei angezeigt.
  6. Auf der rechten Seite sehen Sie diee Vorschau für Ihr gewähltes Detailfoto. Indem Sie eines der beiden darunterliegenden Optionen auswählen, entscheiden Sie,
    • ob Sie die Rahmengröße beibehalten wollen und den übrigen Bereich mit leeren weißen Pixel auffüllen wollen,
    • oder ob Sieden Rahmen proportional an die Dimensionen des Bildes anpassen wollen.
  7. Wenn Sie mit Ihrer Wahl nicht zufrieden sind, können Sie auch jetzt noch ein anderes Bild über den Schalter Laden... laden oder ein bereits geladene Bild über den Schalter Löschen entfernen.
  8. Durch Drücken des Schalters Übernehmen werden die Einstellungen übernommen und das Detailfoto in die Kartierung eingefügt.

Detailphotos bearbeiten

Sie können Detailfotos während der Kartierung verändern, indem Sie mit Hilfe des Werkzeugs Element markieren IconSelect Element.png das Detailfoto markieren und dann mit Hilfe von Element verschieben IconEdit Move.png nachträglich verschieben. Mit den Funktionen des Kontextmenüs der rechten Maustaste können Sie einzelne oder mehrere Detailfotos kopieren und verschieben, löschen oder in andere Klassen verschieben bzw. kopieren.

Wenn das Detailfoto bzw. der Bildrahmen mit Hilfe des Werkzeugs Element markieren IconSelect Element.png aktiviert ist, können Sie die Größe des Bildrahmens beliebig ändern, indem Sie mit der linken Maustaste eine Rahmenecke anwählen und mit dem zweiten Mausklick die neue Position der Rahmenecke messen. Das Detailfoto wird dann in die neue Rahmengröße skaliert.

Anzeigeeinstellungen für Detailphotos

Wenn Sie mit einer größeren Zahl von Detailfotos in einem Kartierungsprojekt arbeiten wollen, um zum Beispiel verschiedene Arbeitsschritte Ihrer Restaurierungsmaßnahme im Detail zu dokumentieren, besteht die Gefahr, dass Sie für Ihre Detailfotos zu viel Arbeitsspeicher benötigen. Mit Hilfe der 3 nachfolgenden Funktionen können Sie die Anzeige der Detailfotos steuern:

IconShow DetailFrame.png / IconShow DetailFrameNo.png blendet den Bildrahmen um Detailfotos aller aktiven Dokumentenklassen als Platzhalter ein und aus
IconMap ImageLayers.png Detailfotos anzeigen erlaubt das klassenweise Einschalten von Detailfotos für die Anzeige, die Bilddateien werden dafür in den Arbeitsspeicher geladen.
IconShow DetailRelease.PNG mit dieser Funktion können sie den Bildspeicher freigeben, um anschließend wieder andere Dokumentenklassen zu aktivieren. Das Bildfeld wird jetzt als schwarzes Rechteck dargestellt.