Navigationskarte

Aus fokus-gmbh-leipzig.de
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Navigationskarte ist ein Bestandteil einer metigo® MAP-Hierarchie. Sie dient der Lokalisierung der Kartierungsprojekte auf einem Lageplan oder Grundriß. Darauf kann man dann mit farbigen Flächen, Linien oder Signaturen Verknüpfungen zu einzelnen Kartierungsprojekten anlegen. Durch einen einfachen Klick mit der Maus können Projekte abgefragt und mit einem doppelten Klick können Sie geöffnet werden. Über die Verknüpfungsflächen auf der Navigationskarte haben Sie die Möglichkeit, Projekteigenschaften anzeigen zu lassen und zu analysieren. Sie können die Hierarchie mit einer einzigen Navigationskarte verwalten, aber auch für jedes Teilobjekt eine eigene Navigationskarte mit höherem Detaillierungsgrad anlegen.

Das Werkzeugfenster Navigationskarte

Navigationskarte einrichten

Wählen Sie links das Teilobjekt im Hierarchiebaum, dass Sie mit einer Navigationskarte versehen wollen und aktivieren Sie es mit einem einfachen Mausklick. Gehen Sie rechts im Toolfenster Navigationskarte auf den Button Navigationskarte bearbeiten.

Merke Merke: Jedes Teilobjekt kann mit einer eigenen Navigationskarte versehen werden. Durch Doppelklick auf das Teilobjekt im Hierarchiebaum wird dann die neue Navigationskarte geladen. Auf derübergeordneten Navigationskarte kann man den Teilobjekten auch eigene Verknüpfungsflächen zuweisen. Für jede Navigationskarte wird ein eigenes Kartierungsprojekt angelegt. Es öffnet sich ein Dialogfenster wie bei einem einfachen Kartierungsprojekt, in dem Sie, wie in gewöhnlichen Kartierungsprojekten, Ihre Einstellungen vornehmen können.

  1. Über Anzeigequalität (%) im Menü Projekt>Projekteinstellung des Navigations­projekts können Sie die Qualität der Anzeige ihrer Navigationskarte steuern.
  2. Im darunter liegenden Pull-Down-Menü Bildanzeige können Sie wählen, wie das Bild angezeigt werden soll (wie Bilddateien, wie Ebeneneinstellung oder alle Graustufen).

Sie können die Navigationskarte als entzerrtes Bild laden oder über den Entzerrungsbaum eine eingescannte Karte auf Gebäudemaße skalieren. Sie können aber auch eine vorhanden CAD-Zeichnung als Navigationskarte importieren.

Über die Klassenverwaltung des Navigationsprojektes können Sie dann die Einfärbung der Verknüpfungsflächen einstellen oder neue Beschriftungsklassen anlegen, um die Karte mit zusätzlichen Informationen zu versehen.

Da es sich hier um die gleichen Funktionen für Bildentzerrung, Klassenverwaltung und Zeichenwerkzeugen wie bei einem Kartierungsprojekt handelt, soll hier an dieser Stelle nicht weiter darauf eingegangen werden.