Profil: Unterschied zwischen den Versionen

Aus fokus-gmbh-leipzig.de
Wechseln zu: Navigation, Suche
(Kontextmenü der einzelnen Profile)
 
Zeile 1: Zeile 1:
 
[[en: Section]]
 
[[en: Section]]
 +
[[zh: 剖面]]
 
{|
 
{|
 
|style="width: 800px;"|In {{metigo|3D}} können '''Profile''' über den Verzeichnisbaum ''DOM'' angelegt werden. Je nach Schnittebene wird hier zwischen Horizontal- und Vertikalprofilen unterschieden. Diese werden unter dem Knoten ''Multiprofile'' und ''Einzelprofile'' angelegt.
 
|style="width: 800px;"|In {{metigo|3D}} können '''Profile''' über den Verzeichnisbaum ''DOM'' angelegt werden. Je nach Schnittebene wird hier zwischen Horizontal- und Vertikalprofilen unterschieden. Diese werden unter dem Knoten ''Multiprofile'' und ''Einzelprofile'' angelegt.

Aktuelle Version vom 21. Februar 2020, 17:54 Uhr

In metigo® 3D können Profile über den Verzeichnisbaum DOM angelegt werden. Je nach Schnittebene wird hier zwischen Horizontal- und Vertikalprofilen unterschieden. Diese werden unter dem Knoten Multiprofile und Einzelprofile angelegt.

Über automatisch generierte Horizontalprofile läßt sich ein Grundriss ableiten, über Vertikalprofile eventuell Ansichten (Aufrisse).

Profile anlegen

Einzelprofile anlegen

Über das Kontextmenü des Knotens Einzelprofile können einzelne Profile angelegt werden. Je nachdem welche Option Sie auswählen, öffnen sich verschiedene Dialoge.

Horizontalprofil anlegen

Der Dialog Horizontalprofil anlegen.
  1. In diesem Eingabefeld wird Ihnen aufgrund Ihrer in den Bereichen 2-5 getätigten Eingaben ein Name für das Profil vorgeschlagen. Der Name setzt sich zusammen aus der Art des Profils (hier HZ für horizontal), dem gewählten BKS und der Schnitthöhe und kann jederzeit manuell geändert werden.
  2. Im Bereich Ausrichtung wählen Sie über das Drop-Down-Menü aus, welches Koordinatensystem Sie benutzen wollen.
  3. Über die Eingabefelder in der Tabelle Ebenen-Einschränkung können Sie bestimmen, wie der Bereich für den ein Profil erstellt wird, eingeschränkt werden soll.
    • In den Feldern DOM-Daten [m] min., max. und Diff wird Ihnen für den RW und HW die Ausdehnung des kleinsten umgebenden Quaders um die DOMe / Punktwolken im Projekt angezeigt. Diese Werte können nicht geändert werden.
    • Um den Bereich einzuschränken, geben Sie in die Felder Filter [m] min und max andere Werte für den RW und HW ein. Über diese Werte wird ein zusätzlicher roter Quader angelegt, der die Begrenzung des auszuwertenden Bereichs angibt.
  4. Im Bereich Lage geben Sie die Höhe ein, in der das DOM / die Punktwolke geschnitten werden soll. Unter Toleranzabstand geben Sie ein wie weit die zur Auswertung herangezogenen Punkte maximal von der Schnittlinie entfernt liegen dürfen, um bei der Profilerstellung berücksichtigt zu werden.
  5. Dieser Bereich wird erst aktiviert, wenn der Haken Multiprofil gesetzt ist (vgl. unten).
  6. Bestätigen Sie dei Eingaben über die Schaltfläche OK oder brechen Sie den Vorgang ab.

Vertikalprofil anlegen

Der Dialog Vertikalprofil anlegen.
  1. Die automatische Profilbezeichnung erfolgt mit einem V für Vertikalprofil, RW bzw. HW für Rechtswert bzw. Hochwert, dem BKS-Namen sowie den gewählten Profilebenenrechts- bzw. -hochwerten.
  2. Wenn Sie im Bereich Ausrichtung die Option BKS ausgewählt haben, verlaufen die Vertikalprofile parallel zur YZ- oder XZ-Ebene des gewählten Koordinatensystems (WKS, BKS). Wenn Sie jedoch die Option Koordinaten gewählt haben, können Sie entweder eine Koordinatendatei mit zwei Koordinaten hochladen oder in den Eingabefeldern für 1. Punkt (Anfnagspunkt) und 2. Punkt (Endpunkt des Profils) RW und HW manuell eingeben.
  3. Über die Eingabefelder in der Tabelle Ebenen-Einschränkung können Sie bestimmen, wie der Bereich für den ein Profil erstellt wird, eingeschränkt werden soll (vgl.oben).
  4. Im Bereich Lage legen Sie fest, ob das Profil parallel zur YZ-Ebene RW oder zur XZ-Ebene HW verlaufen soll. Im Eingabefeld geben Sie die Koordinate (RW- bzw. HW) ein, die die Profilebene schneiden soll. Wenn die Koordinaten des Start- und Endpunkts eingegeben wurden, geben Sie hier keinen Wert ein.
  5. Bestätigen Sie hier Ihre Eingabe oder brechen Sie ab.

Multiprofile anlegen

Multiprofile sind mehrere parallel zueinander verlaufende Profilebenen, die sich nur durch ihre Höhen- bzw. Lageplatzierung unterscheiden. Sie können also automatisch über den gesamten auszuwertenden Bereich Profile mit gleicher Ausrichtung generieren, die um eine definierte Schrittweise zueinander versetzt sind.

Horizontalprofile anlegen

Der Dialog Horizontalprofil anlegen.
  1. siehe oben.
  2. siehe oben.
  3. siehe oben.
  4. siehe obenn.
  5. Wenn Sie einen Haken im Kontrollkästchen Multiprofil gesetzt haben, wird der Bereich Multiprofile sichtbar und Sie können hier die Parameter für Multiprofile einstellen.
    • In dem Textfeld werden in die äußere Begrenzung des 3D-Modells in der Höhe angezeigt.
    • Im Eingabefeld Schrittweite geben Sie das Abstandsintervall ein, in dem die einzelnennen Horizontalprofile angelegt werden sollen.
    • Im Eingabe Start geben Sie die Starthöhe ein, mit der begonnen werden soll.
    • Im Eingabe Ende geben Sie die Endhöhe ein, für die das letzte Horizontalprofil angelegt werden soll. Es wird Ihnen automatische, die höchstmögliche Höhe vorgeschlagen.
  6. siehe oben.

Vertikalprofile anlegen

Wie bei den Horizontalprofilen müssen Sie Multiprofil anhaken, um Multiprofile anzulegen (vgl. hierzu oben).

Verknüpfen des Profils mit einem DOM / einer Punktwolke

Um den Profilknoten mit Inhalt zu füllen, muss dieser mit einem DOM oder einer Punktwolke verknüpft werden. Dies tut man ganz einfach, indem man das gewünschte DOM / Punktwolke aus dem Knoten DOM-Verwaltung in den Profilknoten zieht.

Es werden jetzt eine oder mehrere Profillinien bei einem DOM oder bei einer Punktwolke die einzelne Punkte innerhalb des Toleranzbereich markiert.

Profillinie in einer Punktwolke finden

Während bei einer DOM die Profillinie direkt über die Schnittkante mit den Dreiecksflächen erzeugt wird, muss bei einer Punktwolke die Profillinie als Regressionskurve in einem Punktcluster berechnet werden (vgl. hierzu unten)

Das Werkzeugfenster Profile

Das Werkzeugfenster Profile.

Über das Werkzeugfenster Profile können Sie Profillinien in einem Punktcluster finden und glätten, sowie einzelne Profillinien löschen und generalisieren.

  1. Das zur Zeit ausgewählte Profil wird im Textfenster angezeigt.
  2. Drücken Sie die Schalfläche Profil finden, um eine Profillinie zu zeichnen.
  3. Drücken Sie die Schalfläche Profil glätten, um die Anzahl der Stützpunkte zu reduzieren und das Profil zu generalisieren.
  4. Wenn Sie mit dem Ergebnis zufrieden sind, drücken Sie die Schaltfläche Ergebnis sichern.
  5. In der Tabelle finden Sie detaillierte Informationen zu den einzelnen Profillinien, wie ihre laufend Nummer, die Anzahl der Stützpunkte, die Gesamtlänge und den durchschnittlichen Punktabstand.
    Indem Sie das Kontextmenü einer Profillinie öffnen, können Sie diese Linie entweder löschen oder mit dem Douglas-Peuker-Algorithmus generalisieren.

Kommentare sind nur von angemeldeten Nutzern sichtbar

Kontextmenü des Knotens für Multiprofile

  • Profil entfernen
Der Knoten für ein Multiprofil wird zusammen mit allen darunter angelegten Profilen entfernt.
  • DXF-Export...

Wenn Sie diesen Punkt auswählen, öffnet sich der Dialog DWG-Export. Hier können Sie bestimmen, welche Einzelprofile, welches BKS und welche Dimension Sie exportieren wollen.

  • Element(e) generalisieren...
Wenn Sie diese Option wählen, wird der Douglas-Peuker-Algorithmus zur Generalisierung angewendet. In dem sich öffnenden Dialog geben Sie unter dem Parameter maximaler Punktabstnad den maximal erlaubten Versatz eines Punktes von der vereinfachten Linie ein. Bei diesem Ansatz bleiben kritische Punkte entlang der Polylinie erhalten.

Kontextmenü der einzelnen Profile

  • Profil entfernen...
Das ausgewählte Profil wird entfernt.
  • Profil umbenennen...
Das ausgewählte Profil wird umbenannt.
  • Koordinaten importieren...

Kommentare sind nur von angemeldeten Nutzern sichtbar

  • Koordinaten löschen...
.
  • Profillinie löschen...

Nur die Profillinie des ausgewählten Profils wird entfernt, der Knoten des Profils im Baum bleibt erhalten.

  • Profil exportieren
  • SHP-Export...
  • CAD-Export...
  • Koordinaten Export...

Das ausgewählte Profil kann in verschiedenen Formaten exportiert werden.

Kommentare sind nur von angemeldeten Nutzern sichtbar

  • Objekt-Separierung...

Kommentare sind nur von angemeldeten Nutzern sichtbar

  • Auswahl
    • Auswahl löschen
    • Auswahl aufheben

Kommentare sind nur von angemeldeten Nutzern sichtbar

  • Abwicklungsprojekt erzeugen...

Wenn diese Option ausgewählt wird, kann hierüber eine Projektionsfläche über ein Profil erstellt werden und als Abwicklungsprojekt im Orientierungsbaum angelegt. Hierauf lassen sich über Rückwärtsschritt orientierte Einzelbilder abwickeln.

  • Eigenschaften
Über diese Option können die Profileigenschaften überprüfft werden.