Stereomodell

Aus fokus-gmbh-leipzig.de
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ein Stereomodell ist ein Modell, in dem ein orientiertes Stereobildpaar zur weiteren Auswertung und Untersuchung gespeichert wird. Dieses Modell zeichnet dasselbe Objekt von zwei Kamerapositionen auf, die auf derselben Basis ausgerichtet sind.

Dieses Modell kann entweder manuell durch Zeichnen von 3D-Polylinien oder automatisch durch Erstellen einer Punktwolke ausgewertet werden, die vermascht und mit den orientierten Einzelbildern texturiert werden kann.

Dieses Modell kann mit zusätzlicher Ausrüstung wie Anaglyphen- oder Shutterbrillen in drei Dimensionen betrachtet werden.

Sie können ein Stereomodell entweder

  • über ein Stereoprojekt oder
  • durch das Hochladen von zwei Einzelbilder mit Orientierungsdaten

erstellen.

Der Baum Modelle

Um ein Stereomodell anzuzeigen, müssen Sie zum Baum "Modelle" gehen. Dieser Baum enthält drei Wurzelknoten:

  • Modellverwaltung - hier werden alle Stereomodelle gespeichert;
  • Projekt: Projektname - Unter diesem Knoten können die Stereomodelle eines Projekts in aussagekräftigen Ansichten angeordnet werden, z.B. Ostansicht, Apsis, Boden und andere
  • orientierte Einzelbilder - hier werden alle orientierten Einzelbilder gespeichert, die in einem Stereomodell enthalten sind oder aus einem Rückwärtsschnitt oder ([Bündel])-Projekt exportiert wurden.

Ansichten von Modellen

Wenn Sie ein großes Objekt dokumentieren, für das Sie viele Bilder benötigen, ist es ratsam, Ihre Modelle in Ansichten zu strukturieren, z.B. für das Innere einer Kirche könnte es sein:

  • Vorbau
* W-Wand
* S-Wand
* E-Wand
* Apsis
* N-Wand

Diese Ansichten werden unter dem Knoten Projekt:Projektname erstellt, indem das Kontextmenü geöffnet und Neue Ansicht ... ausgewählt wird.

Das Kontextmenü einer Ansicht

  • Ansicht öffnen
  • Ansicht umbenennen
Benennt die ausgewählte Ansicht um.
  • Ansicht löschen

Löscht die ausgewählte Ansicht.

  • Modell erstellen
Erstellt ein Stereomodell aus zwei orientierten Bildern in der
  • Modell hinzufügen ...
Fügt eine Stereomodelldatei (* .STM) hinzu, die in einem anderen Stereo-Projekt erstellt wurde.
  • Modell importieren ...
Importiert eine Modelldatei (*.DAT), die mit metigo® STEREO 1.0 erstellt wurde.

Das Kontextmenü eines Stereomodells

  • Modell öffnen
Öffnet das ausgewählte Modell.
  • Modell schließen
Schließt das ausgewählte Modell.
  • Modell entfernen
Öffnet ein Dialogfeld, in dem Sie auswählen können, ob Sie das ausgewählte Modell aus der Liste entfernen möchten
  • die Zuordnung in der Projektstruktur in der aktuell ausgewählten Ansicht / allen Ansichten, falls keine ausgewählt ist, oder
  • die Zuordnung in der Projektstruktur sowie in dem verlinkten Verzeichnis.
  • Modell aktualisieren ...

Aktualisiert das Stereomodell mit Modellinformationen, die in einer ausgewählten Ausrichtungsprojektdatei (*.PPP oder in einer Stereomodelldatei (*.STM) gespeichert sind.

  • Modell-BKS erstellen (linkes Bild)
  • Modell-BKS erstellen (rechtes Bild)
  • Eigenschaften
Zeigt die Eigenschaften der beiden am Stereomodell beteiligten orientierten Bilder an.

Orientierte Einzelmodelle

  • Einzelbild laden...
Lädt ein Bild mit den entsprechenden Orientierungsdaten.
  • Rollei-Import ...
Importiert ein Bild vom RolleiMetric-Kamerasystem mit den entsprechenden Ausrichtungsdaten.

Das Kontextmenü eines orientierten Bildes

  • Einzelbild öffnen
Öffnet das ausgewählte Bild.
  • Einzelbild entfernen

Entfernt die Bildausrichtung des ausgewählten Bildes aus dem Projekt.

  • Eigenschaften
Zeigt die Eigenschaften des ausgewählten orientierten Bildes an.

Der Dialog Eigenschaften

Der DialogEigenschaften .

Auf diesen Dialog kann entweder zugegriffen werden, wenn Sie die Eigenschaften eines Modells oder eines orientierten Einzelbilds anzeigen. Er ist mit wenigen Ausnahmen für Modelle und orientierte Einzelbilder identisch.

  1. Dieser Abschnitt zeigt
    • den Namen des Modells und
    • den Pfad des Modells bzw. des orientierten Bildes an.
  2. Wenn Sie ein Stereomodell aus orientierten Bildern erstellen, können Sie die Anzeigequalität des Bildes ändern und entscheiden, ob es in Farbe (RGB) oder als Grauwertbild angezeigt wird.
  3. Dieser Abschnitt zeigt den Namen der Bilder an. Wenn Sie ein Stereomodell aus orientierten Bildern erstellen, können Sie über ein Pulldown-Menü ein bereits in das Projekt geladenes orientiertes Bild auswählen.
  4. Vorschau der orientierten Bilder und zeigt seine Größe in Pixeln und den verwendeten Speicherplatz an.
  5. Dieser Abschnitt ist nur verfügbar, wenn Sie die Eigenschaften eines Stereomodells anzeigen:
    • Stereobasis: Die Basislinie (der Abstand zwischen den beiden am Stereomodell beteiligten Kameras).
    • Kameraabstand (aktuelle Messmarke): Der Abstand zwischen Kamera und Objekt, dort wo sich die Messmarke befindet.
    • Verhältnis von Stereobasis zu Kameraentfernung: Die mittlere entfernung von Stereobasis zur Kameraentfernung.
  6. Sobald das Kontrollkästchen Orientierungsdaten aktiviert ist, wird der Dialog um einen weiteren Bereich erweitert, in dem die Parameter Äußere Orientierung und Kameradaten angezeigt werden.
    • Äußere Orientierung: In diesem Unterbereich werden die Koordinaten der Kameraposition (x0, y0, z0) und die Ausrichtung der Kamera definiert über die drei Drehwinkel (φ phi, ω omega, κ kappa) angezeigt.
      Wenn Sie ein orientiertes Bild hochladen oder Modelle aus orientierten Bildern erstellen, aber die Ausrichtungsparameterdatei nicht versehentlich zusammen hochgeladen wurde, wurden keine Ausrichtungsdaten mit dem orientierten Bild geladen. Sie können sie durch Drücken der Taste hinzufügen. ... Wählen Sie die Ausrichtungsparameterdatei *.ORI aus, die im Modellordner gespeichert ist.
    • Im Unterabschnitt Kamera werden der in der zentralen Kameradatei gespeicherte Name, der Typ und die Brennweite der Kamera angezeigt.
      Der Kameradaten-Dialog.
      Wenn Sie ein neues Stereomodell erstellen, wird die Schaltfläche Weitere Kameradaten ... aktiv. Durch Drücken wird ein Kameradatendialog aktiviert, in dem Folgendes angezeigt wird:
      1. Innere Orientierung: Dieser Abschnitt zeigt die Parameter der inneren Orientierung an:
        • die Kamerakonstante (ck [mm]), die der wahren Brennweite entspricht, und
        • der Verschiebungsvektor des Hauptpunkts (xh [mm]; yh [mm]).
      2. Die in der Kameradatei gespeicherten Parameter für radiale Verzeichung und Abberation.
      3. Drücken Sie die Taste ..., um eine weitere Kameradatei zu laden.
      4. Drücken Sie entweder Cancel, um den Vorgang abzubrechen, oder OK, um alle über diesen Dialog vorgenommenen Änderungen zu speichern.
  7. Wenn Sie ein neues Stereomodell erstellen oder ein orientiertes Bild hochladen möchten, drücken Sie OK. Wenn nicht, drücken Sie Cancel, um den Vorgang abzubrechen.

Orientierte Bilder laden

Gehen Sie folgendermaßen vor, um ein orientiertes Bild aus einem anderen Projekt zu laden:

  1. Gehen Sie zum Knoten Orientierte Einzelbilder und wählen Sie Einzelbild laden ... aus dem Kontextmenü.
  2. Der Dialog Eigenschaften wird angezeigt. Wählen Sie hier über den ... - Button bei section 1 ein orientiertes Bild zum Laden aus.
  3. Meldungsfelder forderten zum Laden von orientierten Bildern auf.
    Wenn Sie Ihre Auswahl durch Drücken von OK unten im Dialogfeld bestätigt haben, wird eine der beiden Meldungen angezeigt Abhängig davon, wo das Bild und zusätzliche Dateien gespeichert sind:
    1. Bild- und Parameterdateien für Außenorientierung, Transformation und Kamera werden nicht im selben Ordner gespeichert. Die Dateien müssen nun durch Auswahl einzeln geladen werden
    2. * die Schaltfläche Weitere Kameradaten in Abschnitt 6 und
    3. * die Schaltfläche Parameter BKO ... in Abschnitt 7.
    4. Bild- und Parameterdateien für Außenorientierung, Transformation und Kamera werden im selben Ordner gespeichert.

Erstellen eines Stereomodells aus orientierten Bildern

Um ein Stereomodell aus orientierten Bildern erstellen zu können, müssen diese Bilder zuerst über den Knoten orientierte Einzelbilder des Baums Modelle geladen werden.

  1. Gehen Sie zum Knoten Projekt: PROJEKTNAME und wählen Sie eine Ansicht aus, der Sie das Modell zuweisen möchten. Wenn noch keine Ansicht erstellt wurde, erstellen Sie eine über das Kontextmenü [[#Modellansichten|]].
  2. Wählen Sie im Kontextmenü "Modell erstellen". Und der Dialog Eigenschaften wird aufgerufen, die Benennung der Bereiche dieses Dialogs entspricht der Abbildung.
  3. Wählen Sie über das Pulldown-Menü in Abschnitt 3 ein linkes und ein rechtes Bild aus.
  4. Ein Pfad für das zu speichernde Modell und ein Modellname mit den Namen des linken und rechten Bilds werden automatisch generiert. Wenn Sie mit dieser Benennung nicht zufrieden sind, können Sie sie unter dem in Abschnitt 1 angegebenen Namen umbenennen.
  5. Überprüfen Sie die Vorschau und die Eigenschaften in den Abschnitten 4-7. Wenn Sie zufrieden sind, klicken Sie unten im Dialogfeld auf die Schaltfläche OK.

Siehe auch

Lesen Sie Stereoprojekt, um zu erfahren, wie Sie ein Stereomodell erstellen.

Weitere Informationen zum Navigieren im Stereomodell und zu den verschiedenen Anzeigemodi finden Sie unter Cursor – und Anzeigesteuerung (metigo 3D).